Nebensätze durch Komma abtrennen

Vor allem Menschen, welche Deutsch nicht als Muttersprache gelernt haben, werden oftmals mit diversen Problemen konfrontiert. Ein zunächst kompliziert erscheinender Vorgang, ist Neben- und Hauptsatz durch Komma voneinander abzutrennen.

Hat man den Dreh erst einmal raus, ist es aber gar nicht so schwierig. Und wer es beherrscht Nebensätze durch Komma abzutrennen, ist in der Lage längere Sätze zu bilden bzw. mit Nebensätzen diverse Handlungen zu beschreiben.

Wir wollen die Kommaregeln für derartige Sätze in diesem Artikel etwas näher untersuchen.

Nebensätze abtrennen

Wichtig ist am Anfang eines Nebensatzes, und am Ende wenn der Nebensatz nicht auch das Satzende darstellt, ein Komma zu verwenden. Hier einige Beispiele:

I.) Ein Beispiel eines kurzen Hauptsatzes in Verbindung mit einem Nebensatz:

Maximilian ist, obwohl er erst fünf Jahre alt ist, sehr klug.

In diesem Satz wird erklärt, warum Maximilian als sehr klug gilt. Denn der Hauptsatz Maximilian ist sehr klug, hat wenig Aussagekraft.

II.) Es gibt aber auch die Möglichkeit längere Hauptsätze mit Nebensätzen zu bilden:

Josef arbeitet seit seinem 20 Lebensjahr als Dachdecker, eine sehr interessante Arbeit, und hat noch immer Freude an seinem Beruf.

Hier wird gezielt auf die Tätigkeit von Josef eingegangen. Denn Josef ist nur gerne Dachdecker, weil seine Arbeit interessant ist.

III.) Zudem kann man mehrere Nebensätze durch Komma abtrennen und so noch mehr Informationen verpacken. Ob dies guter Stil ist, sei dahin gestellt.

Wenn es heute regnet, das besagt zumindest der Wetterbericht, müssen wir das Grillen absagen, denn auch wenn viele Leute zugesagt haben, wird wohl auf Grund des schlechten Wetters niemand kommen.

Der Hauptsatz würde ohne Nebensätze lauten: Wenn es heute regnet müssen wir das Grillen absagen. Die Nebensätze können gezielt mit der Begründung, warum das Grillen abgesagt werden muss, eingebaut werden.

Man sollte aber immer darauf achten, dass die Hauptsätze wie die Nebensätze nicht allzu lang werden bzw. nicht kompliziert werden.

Nur die Ausnahme

Man sollte jedoch bedenken, dass diese theoretische Möglich nicht zur Angewohnheit wird. Einfache und kürzere Sätze, sind meist die deutlich bessere Wahl. Der Lesefluss wird auf Grund von vielen Nebensätzen verzögert.

Lange Hauptsätze in Verbindung mit langen Nebensätzen bringen oftmals das Problem mit, dass der Leser den Sinn des Textes nicht versteht bzw. vergisst, um was es tatsächlich bei dem Satz geht.

Man kann somit nicht den Sinn der Aussage auf Grund seiner Länge verstehen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück