Komma in Aufzählungen

In diesem Artikel geht es um Komma bei Aufzählungen. Die Spielregeln, welche bestimmen wann ein Komma zu setzen ist, sind die Kommaregeln. Diese Regel zu den Kommageboten.

Ein Komma steht zwischen Aufzählungspunkten, wenn diese nicht durch und bzw. oder miteinander verbunden sind. Kommata in Aufzählungen benutzt man immer wieder. Dies ist wichtig, damit leicht erkennbar wird, welche verschiedenen Punkte in den Sätzen aufgezählt werden bzw. auf was der Leser sein Hauptaugenmerk legen soll.

Eine gute Eselsbrücke: Wenn man bei einer Aufzählung weder und noch oder einfügen kann, dann setzt man auch kein Komma.

Einfache Aufzählungen

Ein Beispiel würde in etwa so aussehen:

Herr Ludwig hat gestern zu Mittag einen Braten, Knödel, Salat und ein Dessert gegessen.

Hier ist wichtig, dass ein Komma in Aufzählungen gesetzt wird, da ansonsten eine Wortreihe bestehen würde, die in der Regel grammatikalisch keinen Sinn machen würde. Denn [...] einen Braten Knödel Salat [...] ergibt in der Regel keinen Sinn.

Kein Komma wird gesetzt, wenn die Aufzählung nicht aus gleichrangigen Elementen besteht:

Die unglückliche erste Fahrt der Titanic endete in einer Tragödie.

Detaillierte Aufzählungen

Aber auch mehrere Aufzählungen, getrennt durch Komma, sind natürlich möglich. Ein weiteres Beispiel für Komma in Aufzählungen:

Herr Fritz hat für seinen Haushalt einen neuen Mixer, einen neuen Elektroherd, viele neue Gläser, eine neue Kaffeemaschine und neue Armaturen für das Waschbecken gekauft.

Es ist möglich Aufzählungen zu tätigen, welche nicht stur hintereinander angefügt werden müssen sondern auch einen Platz für bezugnehmende Wörter im Artikel lassen. Dies nennt man detaillierte Aufzählungen, welche ebenfalls mit Komma getrennt werden müssen.

Komma in Aufzählungen: Sinn oder Unsinn?

Der Sinn beim Komma in Aufzählungen ist, dass nicht immer ein neuer Hauptsatz gestaltet werden muss. Ein negatives Beispiel im Vergleich zum obigen Satz würde in etwa so aussehen:

Herr Fritz hat für seinen Haushalt einen neuen Mixer gekauft. Er hat zudem einen neuen Elektroherd gekauft. Des Weiteren hat er viele neue Gläser gekauft. Außerdem hat er eine neue Kaffeemaschine gekauft.

Mit dem Komma in Aufzählungen ist es somit leicht möglich viele Aufzählungen in Sätze zu verwenden, ohne permanent neue Sätze beginnen zu müssen. Das erleichtert das Lesen und stört den Lesefluss nicht.

So wird der Leser durch das Satzzeichen Punkt immer wieder gestoppt, muss neu beginnen, wobei im Endeffekt die Thematik des Satzes nicht verändert bzw. geändert wird.

So ähnlich verhält es sich auch mit der Thematik der Nebensätze, welche vergleichbar mit Aufzählungen, ebenfalls im Hauptsatz durch die richtige Kommasetzung verwendet werden kann. Im Artikel Nebensätze durch Komma abtrennen wird das weiter vertieft.

Wer das Komma in Aufzählungen richtig setzt, der schafft somit nicht nur längere sinnvolle Sätze, sondern überzeugt auch grammatikalisch.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück